Freitag, 20. Mai 2022

Wundertüte - Kirche irgendwie anders

Gelungener Auftakt

Unsere "Wundertüte - Kirche irgendwie anders" ist am 14. Mai bei traumhaften Wetter in der Kinderkirche St. Pirmin gestartet. Mit dem Motto "Alles auf Anfang" haben sich Jung und Alt getroffen und sind bei einem Tässchen Kaffee oder Tee ins Reden und Spielen gekommen. Viele Stationen rund um das Thema Schöpfung haben eingeladen, kreativ zu werden und sich auszutauschen. So bestand die Möglichkeit, sich handweklich auszuprobieren und eine Kugelbahn zu bauen mit Upcyclingmaterial. An einer anderen Station wurden Schattentheaterfiguren gebastelt oder Teelichtgläser kreiert. Mit dem eigenen Fotoapparat ging es auf Entdeckungstour, und es wurde gesammelt, was in der Natur so zu finden war. Ein blühendes Kreuz und viele schöne Traumfänger sind so entstanden. Ein Film lud ein der Enstehung der Erde zu folgen oder es wurde ein Blick in unsere zahlreichen Guckkästen geworfen, in denen es ganz viel zu entdecken gab. Auch die Themen Klimawandel und Umgang mit unserer Erde fanden einen zentralen Platz. Im Atrium der Albert-Weisgerber-Schule haben sich dann am späteren Nachmittag alle versammelt und gemeinsam Gottesdienst gefeiert. Kinder und Erwachsene haben von ihren Erfahrungen an den Stationen erzählt, die zuvor gebastelten Schattenfiguren kamen bei der Schöpfungserzählung zum Einsatz, es wurde gesungen, gebetet und getanzt. Abgerundet wurde die Wundertütenzeit mit einem gemeinsamen Abendessen. Bei einem Teller Suppe und den zuvor selbstgebackenen Brötchen konnte der Nachmittag entspannt ausklingen.

Das Team der "Wundertüte - Kirche irgenwie anders" freut sich jetzt schon auf die nächste Wundertüte!