Mittwoch, 19. Januar 2022

Pastorales Konzept nach Speyer geschickt

Foto (v.l.n.r.): Carsten Neuheisel (Vorsitzender des Pfarreirates), Pastoralreferent Andrea Agnetta, Evelyn Bautscha und Sonja Nickolai (beide im Vorstand des Pfarreirates) und Pfarrer Daniel Zamilski

Mit einem gemeinsamen Klick haben Haupt- und Ehrenamtliche der Pfarrei Heiliger Ingobertus die Entwurfsfassung ihres Pastoralen Konzepts zur weiteren Bearbeitung an das Bischöfliche Ordinariat nach Speyer geschickt. Viele Sitzungen, Teamgespräche, Klausurtage, Befragungen und Diskussionen sind diesem wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Pfarrei vorausgegangen. Im Folgenden wird es ein Feedback-Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des Bischöflichen Ordinariates und den Gremien der Pfarrei über den eingereichten Entwurf geben. Danach kann die endgültige Fassung präsentiert, beschlossen und in Kraft gesetzt werden. Ein herzliches Dankeschön sei allen gesagt, die an der Entstehung des Pastoralen Konzeptes beteiligt waren: allen, die im Redaktionsteam, im Pfarreirat, im Verwaltungsrat, in den verschiedenen Ausschüssen und Verbänden mitgeschrieben und mitgewirkt haben; allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei den Klausurtagen und Sitzungen; allen, die für das Gelingen des Konzeptes gebetet haben; und besonders allen, die nun dabei helfen werden, es in gelebte Praxis umzusetzen. Möge Jesus Christus uns dabei begleiten und leiten.

Und hier Vision für die zukünftige Pastoral in unserer Pfarrei:

In unserer Pfarrei Heiliger Ingobertus engagieren wir uns für ein gutes Leben für alle.
Deswegen hören wir genau hin: auf das Evangelium und auf die Menschen in unserer Stadt.
Gemeinsam lernen wir, wie wir unser Christsein leben und zusammen Kirche werden können.
Wir sind davon überzeugt: Gott begegnet uns in allen Menschen, wir entdecken und feiern ihn.