Mittwoch, 10. Juni 2020

Gesegnetes Salz

zum Mitnehmen

Es ist ein alter Brauch, am Dreifaltigkeitssonntag Salz zu segnen. Das von Jesus gewählte Bild und der Auftrag, dass wir alle zum Salz der Erde sein sollen, ist ein starkes Bild für die Christen gerade in der heutigen Gesellschaft und Zeit.

„Allmächtiger Gott, du hast uns Salz gegeben zur Würze der Nahrung und zu Bewahrung der Speisen von Verderbnis. Erhalte allen, die davon kosten, Gesundheit, Freude und Kraft, Hilf uns, dass wir Salz der Erde werden.“

Nach der Weihe wird das Salz mit nach Hause genommen und zu dem häuslichen Salzvorrat hinzugeschüttet oder für besondere Anlässe (zum Beispiel als Zutat für Krankenspeisen) aufbewahrt.

Wir haben für Sie alle Salz in kleine Beutelchen abgefüllt. Sie stehen seit dem Gottesdienst am Dreifaltigkeitssonntag in St. Michael zum Mitnehmen bereit.