Freitag, 13. März 2020

Corona

Bistum Speyer reagiert auf die Ausbreitung des Virus

Die Lage der Ausbreitung des Coronavirus spitzt sich immer mehr zu. Der Krisenstab im Bischöflichen Ordinariat hat deshalb in Abstimmung mit dem Herrn Bischof folgende Entscheidungen getroffen, die ich Ihnen hier zunächst in aller Kürze mitteile, damit Sie weitere Schritte unternehmen können.

Gottesdienste (Eucharistiefeiern und Wortgottesfeiern)
Mit sofortiger Wirkung wird die Feier von Gottesdiensten eingestellt!
Die Priester des Bistums sind aufgerufen alleine, stellvertretend für die Gemeinden die Heilige Messe zu feiern und für die Gläubigen zu beten.
Die Gläubigen werden von der Erfüllung der Sonntagspflicht befreit.

Haus- und Krankenkommunion
Die Haus- und Krankenkommunion muss ebenfalls mit sofortiger Wirkung eingestellt werden.

Beerdigungen
Bei den Beerdigungen sind die auch bisher schon üblichen Hygienemaßnahmen (kein Händeschütteln etc.) einzuhalten.

Erstkommunion
Die Feier der Erstkommunion ist auf einen späteren Zeitpunkt des Jahres zu verschieben, wenn sich die Situation wieder normalisiert hat.

Feier der Kar- und Ostertage
Hierzu werden wir noch zu gegebener Zeit informieren.

Sonstige Veranstaltungen
Es sind sämtliche pfarrliche Veranstaltungen (z. B. Gruppentreffen mit Erstkommunionkindern, Firmlingen, Senioren etc., Hungermärsche, Fastenessen, Konzert usw.) abzusagen.

Kirchen
Die Kirchen sollten nach Möglichkeit für das persönliche Gebet der Gläubigen geöffnet bleiben.

Diese Regelungen gelten zunächst bis 31. März 2020. Bis dahin erhalten Sie weitere Informationen.

gez. Andreas Sturm, Generalvikar

Bleiben Sie in Sachen Corona im Bistum Speyer hier auf dem Laufenden.