UnkrautWeizenListe

UnkrautWeizenListe: „Ja und Amen“ sagen (obwohl ein klares „Nein“ dran wäre). „Vergelt’s Gott“ sagen (obwohl ein Geschenk viel mehr Spaß macht, wenn’s keine Vergeltung gibt). Keep-smiling machen (obwohl ich grade heulen könnte). Zum Gottesdienst gehen, weil’s Pflicht ist (und die anderen das spüren lassen). Gebete aufsagen (und dabei nicht wenigstens drei Sekunden lang an Gott denken). Deals mit Gott aushandeln (ich geb dir, wenn du mir…). Deals mit Menschen aushandeln (was hab ich davon, wenn…). „Ich mach das“ sagen (obwohl ich „Das nicht auch noch“ meine). Gott vor meinen Karren spannen (wenn mir die Argumente ausgehen). Religion, die Angst macht (und nicht froh). Religion, die das Gängelband braucht (aber nicht den gesunden Menschenverstand). Glaube, der irgendwie alles grau macht (und mein Leben fad). Gute Miene zum bösen Spiel machen (anstatt Spielverderber zu sein). Kirche und Gott in einen Topf werfen (und kräftig umrühren). Alles runterschlucken (statt auf den Tisch zu hauen). Für den Himmel schuften müssen (und keine Geschenke annehmen können). Fromme Sprüche, die alles nur noch schlimmer machen („Gottes Wege sind unergründlich“ und „Wen Gott liebt, den züchtigt er“). Ins Kopfkissen schreien (statt den Mann / den Chef / den Hund anzubrüllen). Die Fassade festhalten (obwohl dahinter nur noch gähnende Leere ist).

Segen

Es segne dich,
die Menschen, die du im Herzen trägst
und die Wege, die du gehst
Gott, mit dem du Inventur machen kannst:
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.