Setz deinen Fuß in die Luft

Zwei Seelen wohnen (ach!) in meiner Brust:
Die Neugier sagt: „Komm, da draußen wartet die Freiheit.“
Die Sicherheit sagt: „Was soll das bringen? Bleib hier. Da weißt du, was du hast!“
Aber diese Erzählung inspiriert mich: Matthäus-Evangelium 14,22-33
Gott lockt mich.
Er steht auf der anderen Seite und streckt mir seine Hand entgegen:
„Auf! Setz deinen Fuß in die Luft. Sie wird tragen!“
Und ich meine, er zwinkert mir zu.
Aufmunternd.

Segen

Es segne dich,
die Menschen, die du im Herzen trägst
und die Wege, die du gehst
Gott, der dir seine Hand entgegenstreckt:
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.