Druckversion: [ www.heiliger-ingobertus.de/ ][ Glauben.Leben ][ Mittenzwischendrin ][ Offen ]


Offen

Die meisten unserer Kirchen in St. Ingbert sind offen. Jeden Tag. Offene Kirchen – ein Zeichen: Die Tür zu Gott steht sperrangelweit offen. Niemand muss für Gott schuften. Keiner muss Eintritt zahlen. Gott ist offen. Für jede und jeden. Jeder Mensch auf dieser Welt ist von Gott gewollt und geliebt: Sie und ich. Alle, die Sie in Ihrem Herzen tragen. Aber auch all die Stinkstiefel, die wir am liebsten auf den Mond schießen würden. Jeder Mensch gehört zu Gott. Ich kann das manchmal gar nicht kapieren, ist aber trotzdem so. Gott lässt niemanden fallen. Auch wenn es in unserem Leben kreuz und quer geht, auch wenn wir zweifeln oder nicht mehr glauben können oder Gott sozusagen vor unsre Tür setzen: Er bleibt uns treu, er geht mit uns – immer und ewig!

Ich denke heute an die, die offene Herzen und offene Hände brauchen: in den Pflegeheimen, auf den Intensivstationen. Ich danke denen, die offen bleiben für andere, auch wenn sie dumm angemacht werden.

Gebet

Gott,
du hast für mich ein offenes Herz, offene Ohren und offene Arme.
Bei dir kann ich reden,
dir anvertrauen, was mein Herz bewegt:
  Was bewegt Sie? Was geht gerade in Ihnen vor? Bringen Sie all das in Stille vor Gott.

Segen

Gott segne und behüte uns.
Er lasse uns seine Nähe spüren
und schenke uns ein offenes Herz füreinander.
Er halte unseren Verstand wach
und unsere Hoffnung groß
und stärke unsere Liebe.

So segne uns
und alle, die wir im Herzen tragen,
der treue und barmherzige Gott:
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.

Top