Nebenan

Neulich hab ich was Lustiges in unserer Fußgängerzone gesehen. Ich bin an einer Apotheke vorbeigelaufen, und dort war ein Aushang: „Heute keine Schutzmasken vorrätig!“ Okay. Nebenan beim türkischen Gemüsehändler traute ich dann aber meinen Augen nicht. Da war tatsächlich ein Zettel an der Glastür mit folgender Aufschrift: „Wir haben die Masken! 1 Maske = 1 Eüro“. Ist doch komisch: In dem Laden, wo ich jetzt am ehesten vermutet hätte, Schutzmasken zu kriegen, da gibt’s die nicht. Und der Laden nebenan, der mit Schutzmasken eigentlich gar nichts zu tun hat, der hat sie. Zufall? Ich musste jedenfalls an meinen eigenen „Laden“ denken. Manche Menschen suchen Gott in der Kirche und finden ihn nicht. Aber dafür nebenan. Wo auch immer. Zufällig und überraschend. Und das ist gut so. Gott lässt sich nicht in der Kirche einsperren. Ein Glück! Er ist auch nebenan. Und manchmal kann man ihn treffen. Einfach so. Hoffentlich auch in der Kirche. Ab und zu…

Segen

Es segne dich,
die Menschen, die du im Herzen trägst
und die Wege, die du gehst
der überraschende und freiheitsliebende Gott:
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.