Druckversion: [ www.heiliger-ingobertus.de/ ][ Glauben.Leben ][ Mittenzwischendrin ][ Lucky ist weg! ]


Lucky ist weg!

Lucky ist weg! Männlich, kastriert, orange-weiß geschimmelt, fünf Jahre alt, extrem zutraulich, verschmust, verspielt und super nett. So ähnlich steht‘s jedenfalls in der Tasso-Suchanzeige, die hier an jeder Ecke hängt und die Landschaft verschandelt. Soll die blöde Töle doch bleiben, wo der Pfeffer wächst! Wenn der Köter so super nett wäre, wäre er ja nicht abgehaun. Lucky, dieses Miststück, ist inzwischen eben woanders glücklich. Hat sich an eine andere rangemacht und ist jetzt zu der extrem zutraulich, verschmust, verspielt und super nett. Ich würd‘ den nicht suchen. Ich würd‘ den verfluchen! Und mir ‘nen neuen Hund kaufen. Gibt ja genug… Wenn Sie jetzt denken, der hat sie nicht mehr alle, dann hätten Sie recht, wenn ich das bibel-ernst meinen würde, das mit dem Hund. Tu ich aber nicht.  Das mit der Bibel schon. Die erzählt nämlich von einem Gott, der Suchanzeigen aufgibt, der sucht und vermisst, flucht und verzweifelt, weil irgendeiner sein Glück woanders gefunden hat und mit ihm nichts mehr zu tun haben will. Ich glaube, Gott ist ziemlich eifersüchtig. Irgendwie schmeichelt mir das. Und gibt mir die Sicherheit, dass er mich niemals aufgeben wird, auch wenn ich nicht super nett bin.

Segen

Es segne dich,
die Menschen, die du im Herzen trägst
und die Wege, die du gehst
der dich suchende Gott:
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.

Top