Druckversion: [ www.heiliger-ingobertus.de/ ][ Glauben.Leben ][ Mittenzwischendrin ][ Gott schützt ]


Gott schützt

Nein, keine Schutzmaskenpflicht. Aber die dringende Empfehlung, Mund-Nasen-Masken zu tragen – zumindest im „öffentlichen Raum“. Wir sollen uns also voreinander schützen. Ist manchmal nötig – auch ohne Corona. Ja, echt: Vor manchen Leuten muss man sich wirklich schützen! Und vor mir? Muss ich die Leute auch schützen – zumindest gelegentlich. Wenn ich keine gute Gesellschaft bin oder mies drauf. Ob uns Gott auch schützt? Ich glaube schon – und zwar vor sich selbst. Stellen Sie sich mal vor, Sie würden Gott ständig hören, sehen, fühlen und anfassen können. Klingt erstmal verlockend. Wäre aber nicht Gott. Und wäre wohl nicht auszuhalten. Wie die Sonne, die wir zwar unbedingt brauchen – schauen Sie aber direkt rein, machen Sie reflexartig Ihre Augen gleich wieder zu, weil so viel helles Licht unerträglich für uns ist. Und davor schützt uns Gott. Er schützt uns vor sich selbst. Ich glaube, für uns wird die Sonne aufgehen, am ersten Tag unserer Ewigkeit – und wir werden Gott schauen, so wie er ist. Aber bis dahin leben wir mit dem verborgenen Gott. Im Dunkeln. Wo er so oft scheinbar fern ist – wir können ihn nicht halten.
Noch ist Nacht. Aber die Nacht ist vorgedrungen und der Tag ist nicht mehr fern. Manchmal sieht man fast schon ein bisschen Morgenröte.

Segen

Es segne dich,
die Menschen, die du im Herzen trägst
und die Wege, die du gehst
der verborgene Gott:
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.

Top