Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Heilier Ingobertus in St. Ingbert gehören.

St. Ingbert

Herz Mariae, St. Franziskus, St. Hildegard-St. Barbara, St. Josef, St. Konrad, St. Pirmin und St. Michael


Sulzbach-Schnappach

gehört zur Gemeinde St. Hildegard-St. Barbara

Gottesdienst zur Errichtung der neuen Pfarrei - Übergabe der Pfarrei-Kerzen an die Vorsitzenden der Gemeindeausschüsse.
Gottesdienst zur Errichtung der neuen Pfarrei - Übergabe der Pfarrei-Kerzen an die Vorsitzenden der Gemeindeausschüsse.

Firmung

In der Firmung bestätigen die Jugendlichen nach Taufe und Kommunion öffentlich ihr Ja zum Glauben. In ganz besonderer Weise wird die Taufe vollendet und bekräftigt. Es ist der letzte Schritt zur vollen Aufnahme in die Gemeinschaft der katholischen Kirche. Der Begriff „Firmung“ kommt von dem lateinischen Wort "confirmare" und heißt übersetzt "festmachen" und "bestätigen".

Bei der Spendung der Firmung legt der Bischof oder der Weihbischof dem Firmling die Hand auf den Kopf, zeichnet mit Chrisam, einem wohlriechenden Öl, ein Kreuz auf die Stirn und spricht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Die Firmung vermittelt in besonderer Weise den Heiligen Geist, der am Pfingstfest den Aposteln geschenkt wurde. Er ermutigt, stärkt und beauftragt zu einem bewussten Leben als Christ in der Nachfolge Jesu. Der Gefirmte kann sicher sein: „Gott steht zu Dir, er verlässt dich nicht.“

Firmung 2016

Liebe Eltern, liebe Jugendliche,

in den letzten Wochen häufen sich verstärkt die Nachfragen, ob es im kommenden Jahr eine Firmung in der Pfarrei Heiliger Ingobertus gibt. 2016 wären wir vom Rhythmus her an der Reihe.

Im Rahmen von Gemeindepastoral 2015 hat der Bischof allerdings das Firmalter nach oben gesetzt; man muss jetzt zum Zeitpunkt der Firmung das 15. Lebensjahr vollendet haben.
Dies hat zur Folge, dass wir nur auf eine kleine Zahl potentieller Firmbewerber kommen.
Üblicherweise wird die Firmung nur in einer Pfarrei gespendet, wenn wenigstens 50 Firmlinge zusammenkommen.

Wir klären gerade mit Speyer, ob 2016 hiervon eine Ausnahme gemacht wird. Sobald klar ist, dass eine Firmung stattfindet, werden wir alle Jugendlichen im entsprechenden Alter anschreiben bzw. auf der Homepage und im Pfarrbrief darauf aufmerksam machen.

Ihr Pfr. Andreas Sturm

Anzeige

Anzeige