Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Heilier Ingobertus in St. Ingbert gehören.

St. Ingbert

Herz Mariae, St. Franziskus, St. Hildegard-St. Barbara, St. Josef, St. Konrad, St. Pirmin und St. Michael


Sulzbach-Schnappach

gehört zur Gemeinde St. Hildegard-St. Barbara

Gottesdienst zur Errichtung der neuen Pfarrei - Übergabe der Pfarrei-Kerzen an die Vorsitzenden der Gemeindeausschüsse.

Mittwoch, 15. März 2017

Eine Unterkirche voller Leute - Gemeindeessen in St. Franziskus 2017

Traditionell am 2. Fastensonntag lud die Gemeinde St. Franziskus zu ihrem jährlichen Gemeindeessen ein. Gestartet wurde mit einem Familiengottesdienst  - im Besonderen auch für die Kommunionkinder - mit dem Thema "Gabenbereitung". Gemeinsam mit Pfarrer Andreas Sturm wurde erarbeitet, was auf den Gabentisch gehört. Orientiert am Evangelium ging es vor allem um das Teilen und welche positiven Folgen es haben kann.  Abschließend durften einige Kommunionkinder in Begleitung von Gemeinderefent Holger Weberbauer alle Elemente für die Gabenbereitung zum Altar bringen.

Mit dem Teilen ging es in der Unterkirche dann auch weiter. Wie es an einem Gemeindeessen üblich ist, wurde der Erlös mit denen, die es brauchen, geteilt. Dieses Jahr galten die Spenden drei Projekten: Elterninitiative krebskranker Kinder Saarland e.V. , Katastrophenhilfe Caritas International und Kinderhospizdienst Saar. Damit auch kräftig Geld fließen konnte, packten viele helfenden Hände an. Zunächst bereitete der Männerkochklub St. Michael ein sehr leckeres Mittagessen zu. Mit Gulasch, Tomatensoße und Nudeln wurde die Gemeinde verwöhnt. Anschließend konnten sich alle den Tag mit dem Nachtisch versüßen. Ein vielseitiges Nachtischbuffet wurde von den Gemeindemitgliedern zusammengetragen. Den Köchen und Nachtischzauberern ein sehr herzliches DANKESCHÖN!!

So konnte in der gut gefüllten Unterkirche mit einm Erlös von 700 € (je 250 € an die Kinderkrebshilfe und den Kinderhospizdient und 200 € an die Katastrophenhilfe) an die letzten Jahren angeschlossen werden.

Anzeige

Anzeige